Virtual Reality Brille

2017 hat sich viel getan in unserer Firma. Der wohl augenscheinlichste Trend war der unglaubliche Erfolgskurs von Virtual Reality. Wir wurden mit Kundenanfragen überhäuft. Irgendwann war es für uns naheliegend, alle Virtual Reality Produktionen unter einem Dach zu vereinen. Wir gründeten das VR-StartUp VRtual X, das sich seit Mitte 2017 um alle VR-Belange kümmert. Natürlich arbeiten wir mit VRtual X eng zusammen, wir sitzen ja schließlich im selben Haus. Im Folgenden wollen wir euch unsere fünf schönsten Virtual Reality Produktionen des Jahres 2017 vorstellen.

Platz 5: Virtual Reality für Facebook

Anfang des Jahres produzierten wir ein kleines, feines 360°-Video für Facebook. Kein kleiner Kunde! Eine Tatsache, auf die wir zugegeben ein bisschen stolz waren. Die Idee dahinter war, kleine, inhabergeführte Läden in Hamburg vorzustellen. Denn gerade kleine Unternehmen sind es, die von Facebook als Werbefläche besonders profitieren. Ohne großen budgetären Aufwand, lässt sich auf der Plattform ein großer Werbeerfolg erzielen. Facebook wollte diesen Kunden Rechnung tragen und sie in Virtual Reality glänzen lassen. Der Clip zeigt Moderatorin Gesa Dreckmann wie sie durch Hamburgs Osterstraße spaziert, kleine Läden besucht und mit den Inhabern plaudert.

Platz 4: Virtual Reality Live

Eine Live-Produktion ist die eine Sache, eine Live-Produktion in Virtual Reality eine ganz andere. Im Sommer 2017 war es für uns soweit, wir sollten das erste Live-Event in 360° festhalten. Das Eröffnungskonzert des Hamburger Konzertsommers im Stadtpark, sollte eingefangen werden. Das Konzert wurde vom Hamburger Urgestein Lotto King Karl gespielt. Es war eine Produktion auf die wir uns akribisch vorbeireiten mussten. Denn anders als bei klassischen Live-Aufzeichnungen mit 2D-Kameras, kann man in an den 360°-Aufnahmen in der Postproduktion nicht mehr allzu viel ändern. Wir mussten also schon im Vorhinein sehr genau wissen, wo wir Kameras platzieren wollen und welche Perspektive wir einfangen wollen. Wir waren mit mehreren Kameras vor Ort und filmten das Geschehen von der Bühne, sowie vom Publikum aus. Das Endprodukt war über die App concertsVR zu sehen.

 Platz 3: Virtual Reality in den Schweizer Alpen

Arbeiten, da wo andere Urlaub machen. Wir müssten lügen, wenn wir sagen, dass wir die Vorzüge, die uns unsere Arbeit gelegentlich bietet, nicht genießen. Für unseren Kunden, den Schweizer Schokoladenhersteller Kägi drehten wir einen 360°-Clip inmitten der traumhaften Bergpanoramas der Schweizer Alpen. Da unser Kunde mit der Region sehr verbunden ist, war es ihm wichtig, die Region und ihre Naturschönheit entsprechend prominent in den Vorschein treten zu lassen. So entschieden wir, in unserem Clip eine Bergtour nachzustellen. Die Zuschauer besteigen mit der jungen Protagonistin eine Gondel und fahren damit auf den Berggipfel. Während der Gondelfahrt können die Zuschauer den Blick schweifen lassen und das Panorama genießen. Auf dem Gipfel angekommen, offenbart sich den Zuschauern sodann ein Traumausblick auf die umliegenden Bergketten. Dieses Panorama ist auch im Logo des Schokoladenherstellers enthalten. Für den Dreh wurde außerdem eine, speziell für 360°-Kameras gefertigte Drohne, verwendet. Auf den Aufnahmen ist die Drohne nicht zu sehen, egal wohin man den Blick wendet.

Platz 2: Einkaufszentrum der Zukunft

Für uns eines der anspruchsvollsten und lehrreichsten Projekte in diesem Jahr. Für unseren Kunden ECE, den größten Einkaufszentrenbetreiber in Europa, erstellen wir eine Virtual Reality App, in der gezeigt werden soll, wie Einkaufszentren in Zukunft aussehen könnten. Die Zuschauer bewegen sich in dieser App also durch ein futuristisches Einkaufszentrum. Die verwenden selbstfahrende Autos und vollautomatisierte Bedienterminals in Geschäften und Restaurants. Das Highlight der App ist das innovative Hand-Tracking-System „Leap Motion“. Dieses System kommt ganz ohne Datenhandschuhe oder Controller aus, kann die Hände der Nutzer also ohne Hilfsmittel erkennen. Die Nutzer können ihre Hände völlig frei bewegen und mit der virtuellen Welt interagieren.

Platz 1: Virtual Reality aus der Elbphilharmonie

Unübertroffen die für uns spektakulärste Virtual Reality Produktion dieses Jahres: ein Dreh in der Elbphilharmonie. Die Eröffnung der Elbphilharmonie war für Hamburger und Musikfreunde auf der ganzen Welt ein langerwartetes Highlight. Noch vor der offiziellen Eröffnung durften wir im großen Konzertsaal ein 360°-Video aufnehmen. Wir filmten ein inoffizielles Konzert des Sinfonieorchesters. Die dabei entstandenen Clips waren auf der Website der Elbphilharmonie, sowie auf der Facebook-Seite zu sehen.