Spielberg

In unserer neuen Blogreihe VR-News berichten wir ab sofort regelmäßig über Neues, Spannendes und Wissenswertes rund ums Thema Virtual Reality und 360°.

Für Virtual Reality Skeptiker muss die Nachricht kommen wie ein Hammerschlag: Starregisseur und mehrfacher Oscarpreisträger, Steven Spielberg himself, soll an einem 360°-Filmprojekt arbeiten. Schon länger war bekannt, dass Spielberg für die VR-Produktionsfirma Virtual Reality Company (VRC) als Berater tätig war. Inwieweit er aber auch aktiv an konkreten Produktionen beteiligt ist, war nicht bekannt. Mitbegründer der Virtual Reality Company, Robert Stromberg, der selbst als production designer für Avatar und Alice im Wunderland bereits zwei Academy Awards kassierte, ließ nun die Katze aus dem Sack.

Steven Spielberg’s Virtual Reality Projekt

Am Sundance Film Festival, das Ende Januar in Salt Lake City über die Bühne ging, konnte er es sich bei einer Frage-und-Antwort-Runde nicht länger verkneifen: Seine Firma arbeite zur Zeit mit verschiedenen Regisseuren an unterschiedlichen Virtual Reality Filmprojekten, plauderte er aus, einer davon sei Steven Spielberg. Genaueres zum Inhalt des Filmes, verriet Stromberg nicht, wir werden uns also noch ein Weilchen gedulden müssen.

Virtual Reality Elemente in neuem Blockbuster

Die Gerüchteküche ist allerdings schon einen Schritt weiter und kocht bereits das ein oder andere Festmahl – der neue Spielberg-Streifen Ready Player One könne ebenfalls Virtual Reality Elemente enthalten, munkelt das VR-Magazin uploadVR.

Spielberg hat bis dato einige Klassiker der Filmgeschichte hervorgebracht – Schindler’s Liste, Jurassic Park, E.T oder Der Weiße Hai – und gilt als einflussreichster Filmemacher unserer Zeit.