realtV Mitarbeiter Benny Taudien, zuständig für Produktion & Postproduktion

Die erste Digitalkamera seiner Eltern hat es Benny Taudien angetan. Er hat sie von seinen Eltern beschlagnahmt und fing an, die ersten kleinen Filmchen zu drehen. Aus dem Hobby machte der Hamburger seinen Beruf und lernte Mediengestalter Bild und Ton. Der 28-Jährige hat seitdem die unterschiedlichsten Filme produziert und ist seit Montag bei uns. Wir freuen uns, dass Benny da ist!

Was fasziniert dich an der Produktion von Filmen?

Die Experimente mit der Digitalkamera als Kind waren wohl die Initialzündung. Ich fand es toll, durch das Zusammenstellen verschiedener Filmsequenzen besondere Effekte und Erinnerungen zu schaffen. Über Bilder können wunderbar Emotionen übertragen werden, um Menschen zu erreichen. Zudem finde ich es toll, dass der Job so vielfältig ist.

Welche Art von Filmen hast du bisher gemacht?

Meine Lehre habe ich bei Studio Hamburg absolviert. Danach war ich bei einer E-Learning-Produktionsfirma und habe Lehrvideos produziert. Im Anschluss bin ich zu einer Filmproduktion gegangen, die einer Werbeagentur angeschlossen ist. Dort lag der Fokus auf Werbe- und Imagefilmen, vor allem für verschiedene Social Media Kanäle.

Was machst du bei der Filmproduktion am liebsten?

Kamera, Licht, Ton und Postproduktion – ich habe alles gelernt und mag alles. Mein Fokus lag bisher jedoch in der Postproduktion – am Set oft beim Licht und Ton.

Was hat dich bewogen, zu uns, zu realTV, zu kommen?

Beim Arbeiten ist mir das Umfeld sehr wichtig, sprich die Leute, mit denen ich zusammen arbeite. Ich habe sofort gemerkt, dass das realTV-Team eine coole und entspannte Truppe ist.

Worauf würdest du in der Filmproduktion gern den Fokus setzen?

Seit zwei Jahren studiere ich berufsbegleitend an derHochschule Fresenius Medien- und Kommunikationsmanagement. Gern würde ich ausprobieren, ob mir die Producer- und Orga-Seite genauso gut gefällt wie die aktuelle technische und gestalterische Seite der Filmproduktion.

Gibt es einen Wunschfilm, den du gern mal produzieren möchtest?

Musik ist mein Hobby. Seit über 10 Jahren spiele ich in einer Band Gitarre und Bass. Den nächsten Auftritt mit „Noctopussy“ haben wir am 28. Juni in „Marias Ballroom“! Gern würde ich meine beiden Leidenschaften verbinden und ein Musikvideo drehen – mit genug Zeit zum Gestalten und Setzen von passenden, ästhetischen Bildern .