Matthias Wolk im Vorstand von nextReality

Der neugewählte Vorstand von nextReality.hamburg setzt sich für Zukunftstechnologien am Standort Hamburg ein

Auf der konstituierenden Sitzung am Montag, 25. März wurde Matthias Wolk (im Bild links unten), Geschäftsführer von VRtual X, einstimmig in den Vorstand von Next Reality Hamburg berufen. Der Verein hat das Ziel, Hamburg als Pionierstandort für Virtual Reality und andere Zukunftstechnologien zu etablieren.

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) sind Technologien, die künftig unseren Alltag immer stärker beeinflussen werden. „Die Entwicklung schreitet rasant voran und ich möchte mich dafür einsetzen, dass Hamburg der Standort für die Entwicklung dieser Zukunftstechnologien wird“, sagt Matthias Wolk. Seine Firma VRtual X gehört bereits zu den Pionieren im Bereich VR, AR und 360° in Deutschland. Das Hamburger Unternehmen ist eines der ersten Firmen, die sich ausschließlich auf die Entwicklung von immersiven Projekten spezialisiert haben.

Neugewählte Führungsriege

Der nexReality-Vorstand besteht aus sechs Personen (siehe Foto). Vorsitzender ist Simon Graff, Susanne Ahmadseresht ist seine Stellvertreterin. Weitere Mitglieder sind Claudia Kiani, Oliver Redelfs, Matthias Kuhr und Matthias Wolk.

Netzwerk für Zukunftstechnologien

nextReality fungiert als Schirm für alle Themen rund um Virtual, Augmented und Mixed Reality. Der Verein berät Unternehmen, unterstützt Start Ups, organisiert Meetups und stärkt die Community. Investoren, Forscher und Unternehmen finden hier eine Plattform für Gespräche und die Gelegenheit, sich zu vernetzen. nextReality.Hamburg e.V. ist ein Zusammenschluss von dem Verein, engagierten Unternehmen und Hochschulen sowie der Freien und Hansestadt Hamburg.