Mit Deutschlands bekanntestem Abenteurer auf See

Auf seiner Expedition „Ocean Change“ bereist Arved Fuchs Orte, die besonders unter den Folgen von Klimawandel und Umweltverschmutzung leiden. In seinem Video-Logbuch hält er seine Erkenntnisse für die Zuschauer fest. realTV unterstützt ihn dabei.

Der Klimawandel ist Realität. Hauptverursacher ist der Mensch und sein schonungsloser Umgang mit natürlichen Ressourcen. In manchen Teilen der Welt sind die Umweltveränderungen stärker zu spüren als in anderen. Gemeinsam mit einer Crew aus Seeleuten und Energieexperten bereist Deutschlands vielleicht bekanntester Abenteurer Arved Fuchs diese Orte, spricht mit Menschen vor Ort und sucht nach Lösungsvorschlägen. Sein berühmter Holzkahn „Dagmar Aaen“, mit dem er seit  1988 die Weltmeere bereist, ist seine treue Begleiterin.

Der Projektname „Ocean Change“ soll insbesondere für die zahlreichen Veränderungen der Ozeane stehen. Akute Themen sind die Überfischung, die Versauerung durch zu viel CO2 aus der Atmosphäre mit Konsequenzen für die Meeresflora und –fauna, die zunehmende Verschmutzung der Meere, Plastikmüll und als Folge der dramatische Veränderungen der Artenschwund. Bereits 2015 führte ihn die erste Ocean-Change-Expedition von Hamburg bis nach Feuerland.

Von Hamburg Richtung Grönland

Die aktuelle Expedition untersucht die Probleme der Ozeane in der nördlichen Hemisphäre. Ausgangspunkt der Expedition war Hamburg. Von dort aus ging die Reise durch die Nordsee, zu den Shetland Inseln, den Färöer Inseln und nach Island. Der nächste Stopp ist Grönland, die Dagmar Aaen befindet sich bereits auf dem Weg dorthin. Die besuchten Orte sind besonders gute Beispiele für die sich verändernden Umweltbedingungen. Im Dialog mit Menschen vor Ort sollen Best-Practice-Beispiele aufgezeigt und Perspektiven sowie Lösungsvorschläge erörtert werden. Die Crew dokumentiert, spricht mit Wissenschaftlern, Projektleitern und Forschern, aber auch Jägern und Fischern vor Ort.

Von Grönland führt der nächste Expeditionsabschnitt weiter in die kanadische Arktis. Die spektakuläre Landschaft, stürmische Passagen, schwierige Eisfahrten und die offenkundigen Auswirkungen des Klimawandels im hohen Norden bilden die Kulisse für ein zeitgemäßes, modernes Abenteuer mit einem sehr aktuellen und visuell ansprechenden Bezug.

Video-Logbuch

Die gesamte Reise wird in regelmäßigen Abständen in einer Art Video-Logbuch dokumentiert und auf Facebook und anderen Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Auf diese Weise schafft es Arved Fuchs, eine große Gruppe an Menschen an diesem Abenteuer teilhaben zu lassen und als Botschafter auf eines der dringlichsten Probleme der Menschheit aufmerksam zu machen. Wir unterstützten ihn bei seinem Vorhaben, indem wir ihm mit unserer Expertise in der Videoproduktion und im Schnitt zur Seite stehen. Tausende Zuschauer haben seine Videos bereits gesehen und es werden täglich mehr. Verfolgen kann man ihn auf seiner Facebook-Seite, auf Instagram oder seiner Website.