Einblick in den neuen ICE 4 der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn bringt einen neuen ICE auf die Gleise. In unserem neuen Virtual Reality Clip sieht man das schicke Teil erstmals von Innen. 

Der ICE 4 ist deutlich moderner und bietet den Fahrgästen mehr Komfort als seine Vorgänger. Beim Bau wurde ganz bewusst darauf geachtet, dass sich die Nutzer wohlfühlen. So wurde beispielsweise ein Problem gelöst, das wohl so alt ist wie das Bahnfahren selbst: Das „Der-Vordermann-klappt-den-Sitz-nach-hinten-und-ich-hasse-ihn-dafür-Problem“. Im neuen ICE 4 muss man nicht länger um seine Beinfreiheit fürchten. Denn wenn der Vordermann eine angenehmere Sitzposition möchte, dann klappt er nicht die Lehne in unser Gesicht, sondern zieht seinen Sitz nach vorne.

Virtual Reality im neuen ICE-Komfort

Diese und andere neue Gadgets durften wir im Zuge unseres Virtual Reality Drehs bestaunen. Noch bevor das schicke Gefährt öffentlich gezeigt wurde, platzierten wir unsere 360°-Kameras und filmten die verschiedenen Bereiche des neuen Gefährts. Der dabei entstandene Virtual Reality Clip wurde auf Facebook sowie dem YouTube Kanal der Deutschen Bahn veröffentlicht. Auf Facebook erreichte der Clip innerhalb vom einem halben Tag über 50.000 Klicks. Auf YouTube hat er über 150.000 Klicks.

Der Auftrag für diesen Dreh kam wieder von der Gruner + Jahr Tochter Territory. Die Corporate Communications Firma betreut das Kundenmagazin der Deutschen Bahn DB Mobil und ist auch für einen Teil der Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.