Videos als ideales Kommunikationsmedium

realTV Videos als Kommunikationsmittel für Unternehmen

Ein Video ist das bestmögliche Medium, um Botschaften zu kommunizieren. Denn wir Menschen reagieren auf Gesichter, Stimmen, Emotionen und Bewegungen – all das vereint ein Video. Doch nicht nur emotionale Faktoren sprechen für den Einsatz von Videos, sie wirken sich auch auf die Positionierung im Web positiv aus.

Wir Menschen orientieren uns hauptsächlich visuell. Zu 70 bis 80% nehmen wir die Umwelt mit den Augen wahr, vieles nehmen wir auch unbewusst visuell auf. Um zu überleben, mussten wir in der Vorzeit schnell entscheiden, ob wir Freund oder Feind vor uns hatten, zudem war das Knüpfen von sozialen Bindungen überlebenswichtig. Es ist daher evolutionär in uns verwurzelt, dass wir auf Gesichter, Stimmen, Emotionen und Bewegungen reagieren. All das vereint ein Video. Das ist der Grund, dass uns bewegte Bilder so ansprechen und dass gut gemachte Videos wirksame Kommunikationsmittel sind.

Videos wecken Emotionen

„Bilder sagen mehr als 1.000 Worte“, ist ein zeitloser Spruch und es gilt auch heute: Bilder wecken Gefühle in uns, wie ein Text es nicht vermag. Menschen mögen es daher, bewegte Bilder zu sehen. Alleine auf YouTube werden jeden Tag über 1 Milliarde Stunden Videos angesehen. Jede Minute werden auf den zweitgrößten Social Media-Kanal 400 Stunden Videomaterial hochgeladen. Filme boomen und auch Unternehmen setzen immer mehr auf bewegte Bilder.

Videos bieten für Unternehmen viele Vorteile: Die bewegten Bilder ziehen die Aufmerksamkeit der Betrachter an, denn Menschen achten auf Bewegungen und am liebsten schauen sie auf Gesichter. Durch die Einbeziehung der unterschiedlichen Sinne, ist ein Video in der Lage, tiefe Emotionen beim Zuschauer zu wecken. Eine Information kann per Video also emotional überbracht werden. Das ist gut für Unternehmen, denn sind Informationen mit Emotionen verknüpft, bleiben die Informationen länger im Gedächtnis. Durch den emotionalen Faktor kann ein Unternehmen mit einem Video Vertrauen gewinnen – sei es bei Mitarbeitern, Geschäftspartnern oder bei Kunden. Die Kommunikation mit der Zielgruppe ist direkter und persönlicher.

Google-Freund durch Videos

Doch auch unemotionale Gründe sprechen für die Nutzung eines Videos: Sie wirken sich positiv aus auf SEO (Search Engine Optimization). Denn interessante Videos steigern den Traffic von Websitebesuchern und die Verweildauer auf der Seite. Beides wird von Google positiv bewertet, was die Auffindbarkeit der Seite erhöht. Zudem teilen User gut gemachte Videos gern. Das bedeutet, dass wesentlich mehr Menschen erreicht werden, ohne dass dem Unternehmen Kosten entstehen. Die eigenen Kunden beziehungsweise Mitarbeiter werden zu Markenbotschaftern.

Damit ein Video die Zielgruppe anspricht, muss es natürlich gut gemacht sein. Emotionen werden nur geweckt, wenn die hinterlegte Story stimmt. Stimmen die technischen Voraussetzungen, die Kameraführung samt Schnitt und die Story mit entsprechender Dramaturgie im Aufbau des Videos, ist das Video in der Unternehmenskommunikation ein wirkungsvolles Mittel.