Für die IT Firma Project-Partners drehten wir einen 360°-Werbespot aus der Ich-Perspektive. Der Zuschauer erlebt darin den ersten Tag im neuen Job.

Der erste Tag im neuen Job ist immer besonders. Was erwartet mich? Wie sind die Kollegen? Werde ich alles vermasseln? Man ist aufgeregt, vielleicht etwas angespannt. Genau diese Situation wollte die IT-Management Firma project partners in einem Werbefilm darstellen. Diese Idee setzten wir in einem innovativen 360°-Clip um. Unsere Kunden schenkten uns bei der Umsetzung vollstes Vertrauen und ließen uns alle Freiheiten in der Gestaltung.

Virtual Reality zeigt die Ich-Perspektive

Wir entschieden uns dafür, den Clip aus der Ich-Perspektive zu drehen. Der Zuschauer fühlt sich so, als ob er derjenige wäre, der gerade den ersten Tag im neuen Job bestreitet. Er betritt einen Konferenzraum, wird vom Chef freundlich begrüßt und danach mit seinem Kollegen Sebastian auf seine erste Dienstreise geschickt. Der Kollege erklärt dem Zuschauer, wie die Arbeit in der Firma abläuft, welche Vorteile man als Mitarbeiter von project partners hat. Kein anderes Medium eignet sich wohl besser dafür, diese Geschichte zu erzählen, als Virtual Reality. Virtual Reality erlaubt es dem Zuschauer, komplett in die Story einzutauchen und Teil von ihr zu werden – „Immersion“ nennen Virtual Reality Experten dieses Phänomen.

Neue Mitarbeiter gewinnen

Mit dem Werbespot wollen project partners potentielle Bewerber ansprechen. Der Clip ist auf der Website der Firma zu sehen und wird auf diversen Berufsmessen gezeigt. Die Dreharbeiten fanden zum Großteil am Hamburger Flughafen statt. Die Darsteller sind – bis auf eine Ausnahme – Mitarbeiter bei Project Partners und für den Dreh extra aus ganz Deutschland angereist. Um die Ich-Perspektive authentisch darzustellen, trug einer der Darsteller einen Helm mit mehreren Kameras auf dem Kopf. Die Darsteller interagierten mit dem Protagonisten auf natürliche Weise, sodass der Zuschauer das Gefühl hat, mitten im Geschehen zu sein. Das ist Virtual Reality!